Zum Hauptinhalt springen
Juli 2021

Sachkundezertifikate nach VDI 6022

Im letzten Sommer war in dieser Stelle zu lesen, dass die Zertifikate für die Hygieneschulungen nach VDI 6022 teilweise ihre Gültigkeit verlieren. Wie sieht die genaue Regelung aus und welche Zertifikate sind betroffen?


Die „VDI 6022 Blatt 2 Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Qualifizierung von Personal für Raumlufttechnik und Raumluftbefeuchtung“ wurde zum 1. Juli 2020 novelliert. Die Richtlinie beschreibt die Unterweisungen und Schulungen für unterschiedliche Zielgruppen, die für die Anwendung von Blatt 1 und Blatt 6 der Richtlinienreihe VDI 6022 erforderlich sind. Die Neufassung beinhaltet einige wichtige Änderungen, insbesondere für Personen, die bereits eine Schulung nach VDI 6022 absolviert haben.

Alle Urkunden von früheren Schulungsteilnehmern bleiben nur unter der Voraussetzung gültig, dass innerhalb von 18 Monaten nach Herausgabe einer Folgeausgabe der VDI 6022 eine Auffrischungsschulung absolviert wird oder eine Schulung basierend auf der Folgeausgabe erfolgt.

Die Zertifizierung nach VDI 6022 gilt also nicht mehr „lebenslang“ sondern sie muss, je nachdem wie oft die Richtlinie überarbeitet wird, früher oder später aufgefrischt werden.

Konkret betrifft das jetzt Personen, die ihre Qualifizierung nach VDI 6022 Kategorie A oder B vor dem 1. Januar 2018 erhalten haben, da die VDI 6022 Blatt 1 zu diesem Zeitpunkt neu erschienen ist. Die Übergangsfrist von 12 Monaten für den Besuch einer Auffrischungsschulung läuft nun aktuell Ende Juli 2021 ab. Die Zertifikate verlieren daher jetzt ihre Gültigkeit und eine Nachschulung wird dringend empfohlen.

Die Bundesfachschule bietet Auffrischungsschulungen an. Sie finden diese unter www.bfs-kaelte-klima.de unter den Seminaren mit der Bezeichnung V9A-WH und V9B-WH.