Zum Hauptinhalt springen
Juni 2020

Transport von Kältemitteln der Sicherheitsklassen A2/A2L

Sind beim Transport von Kältemitteln der Klassen A2/A2L in Druckgasflaschen, wie z. B. R32, Besonderheiten gegenüber den „herkömmlichen Kältemitteln“ zu beachten?


Die Kältemittel der Sicherheitsklassen A2 und A2L tragen die Gefahrenzettelnummer 2.1 und gehören nach ADR zur Gruppe F „entzündbar“. Eine Ausnahme bildet hier R1234ze, da dieses Gas gemäß Gefahrstoffverordnung als nicht brennbar eingestuft ist.

Für die als entzündbar eingestuften Gase gilt ein Multiplikationsfaktor von 3, die maximale Transportmenge beträgt 333 kg.

Beispiele für Einteilung und Benennung brennbarer Kältemittel nach ADR

Klasse

Kurzzeichen

Benennung der Stoffe

Klassifi­zierungs­code

Gefahr-zettel Nr.

UN-Nr.

Tunnel-Code

Multipli­kations­faktor

höchstzul. Gesamt­menge

Beför­derungs­kategorie

A2L

R 1234ze

trans-1,3,3,3-Tetrafluor-prop-1-en

2 A

2.2

3163

(C/E)

1

1000 kg

3

A2L

R 32

DIFLUORMETHAN

2 F

2.1

3252

(B/D)

3

333 kg

2

A2L

R 1234yf

2,3,3,3-Tetrafluor-prop-1-en

2 F

2.1

3161

(B/D)

3

333 kg

2

A2L

R 452B

VERFLÜSSIGTES GAS, ENTZÜNDBAR, N.A.G.(Difluormethan, 2,3,3,3-Tetrafluorpropen)

2 F

2.1

3161

(B/D)

3

333 kg

2

A2L

R 454C

VERFLÜSSIGTES GAS, ENTZÜNDBAR, N.A.G.(2,3,3,3-Tetrafluorpropen, Difluormethan)

2 F

2.1

3161

(B/D)

3

333 kg

2

A2L

R454A

VERFLÜSSIGTES GAS, ENTZÜNDBAR, N.A.G.(2,3,3,3-Tetrafluorpropen, Difluormethan)

2 F

2.1

3161

(B/D)

3

333 kg

2

A2

R 152a

1,1,DIFLUORETHAN

2 F

2.1

1030

(B/D)

3

333 kg

2

A3

R 290

PROPAN

2 F

2.1

1978

(B/D)

3

333 kg

2

A3

R 1270

PROPEN

2 F

2.1

1077

(B/D)

3

333 kg

2

A3

R 600

BUTAN

2 F

2.1

1011

(B/D)

3

333 kg

2

A3

R 600a

ISOBUTAN

2 F

2.1

1969

(B/D)

3

333 kg

2

 

Wenn nur das Kältemittel und keine anderen Gefahrstoffe transportiert werden sollen, darf das Fahrzeug daher mit maximal 333 kg beladen werden, damit die Zahl 1000 nicht überschritten wird. Die Berechnung der Transportmenge bei der Zuladung unterschiedlicher Gefahrstoffe soll mit dem folgenden Beispiel verdeutlicht werden:

Rechenbeispiel :

Transportiert werden:              
* Kältemittel R 134a                 80 kg Nettomasse        (Klassifizierungscode 2A)

* Stickstoff, verdichtet           1 x 50 Liter-Flasche        (Klassifizierungscode 1A)

* Sauerstoff, verdichtet        1 x 50  Liter-Flasche        (Klassifizierungscode 1O)

* Kältemittel R 32                     80 kg Nettomasse        (Klassifizierungscode 2F)

 

 

Klasse/

Klassifi­zierungs­code

höchstzulässige Gesamtmenge

Gasart

50

333

1.000

Kältemittel R 134a

2/2 A

 

 

80

Stickstoff, verdichtet

2/1 A

 

 

50

Sauerstoff, verdichtet

2/1 O

 

 

50

Kältemittel R32

2/2 F

 

80

 

Summe der beförderten 
Mengen

 

80

180

Multiplikationsfaktor

 

20

3

1

Multiplikationsfaktor mal Summe der beförderten Menge (=Gefahrenpunkte)

 

 

240

 

180

Gesamtgefahrenpunkte

 

 

 

420

 

 

Solange die Zahl 1000 nicht überschritten wird, gelten für den Transport von A2L-Gasen die gleichen Regeln wie auch bei anderen Kältemitteln (Ladungssicherung, Feuerlöscher mitführen, geschultes Personal, Flaschenkennzeichnung usw.).


[1]     Kältemittel-Klasse nach ISO 817