Zum Hauptinhalt springen
April 2019

Neue Wege zur Klimatisierung flüssiggasbetriebener Luxusfahrzeuge


Ein effizienter Ansatz zur umweltfreundlichen Klimatisierung von mit Flüssiggas (LPG) betriebenen leistungsstarken Luxusfahrzeugen wurde auf dem Genfer Autosalon im März vorgestellt. Das im Tank vorhandene Propan-Butan Gemisch wird hierbei als Kältemittel für die Direktverdampfung verwendet. Der LPG Tank, welcher sich bei der Gasentnahme immer abkühlt, dient hierbei als Verdampfer. Der Tank wird lediglich mit einem speziellen Luftkühler umhüllt, in dem die Luft effizient abgekühlt und anschließend in den Fahrgastraum eingeblasen werden kann. Einziger Nachteil ist, dass das Verfahren nur funktioniert, wenn eine entsprechend große Menge an LPG für den Fahrzeugantrieb verdampft wird. Ab ca. 140 kW Motorleistung kann das Verfahren zum Einsatz kommen. Nur dann wird ausreichend LPG verdampft um den notwendigen Kältebedarf zu decken.

Um diese Form der effektiven Fahrzeugklimatisierung besser nutzen zu können, wurde jetzt die Forderung gestellt, flüssiggasbetriebene Fahrzeuge mit direktverdampfender Klimatisierung steuerlich zu begünstigen, sofern sie einen ausreichend hohen Treibstoffbedarf haben.