Freisprechungsfeier in Maintal







Maintal, 14. August 2017 – „Gehen Sie los und zeigen Sie, was sie können. Dass Sie es können, das haben Sie ja nun bewiesen!“ Mit diesem Zuruf endete die Grußbotschaft von Jürgen Kaul, Landesinnungsmeister der Innung Kälte-Klima-Technik Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg. Er war gerichtet an 33 Mechatroniker für Kältetechnik, die am 10. August 2017 mit der feierlichen Lossprechung in den Gesellenstand erhoben wurden. Axel Potrikus, Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses übernahm diese Zeremonie zusammen mit Rudolf Bien. Zur Feier geladen hatte die Landesinnung Kälte-Klima-Technik. Weitere Grußbotschaften gab es von Florian Schöll für die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und von Innungsgeschäftsführer Jörg Peters. Es folgte die Übergabe der Gesellenbriefe und Auszeichnungen. Dabei wurden besonderes hervorgehoben die Kammersieger Steffen Bärsch vom Ausbildungsbetrieb Helmut Herbert, Wilhelm Bös von der Firma Entec und ‚Tripel-Gewinner’ Felix Diehl vom Unternehmen Weiss Umwelttechnik. Er hat es nämlich geschafft, gleichzeitig Prüfungsbester, Kammersieger und Landessieger Hessen 2017 zu werden. Eine grandiose Leistung. Mit passenden Liedern und Gitarrenklängen von Johannes Rosbach und einem schönen Buffet zum Ausklang fand die Freisprechungsfeier wieder einmal einen würdigen Rahmen für die Junggesellen.